Chile, Peru, Bolivien: Inkas, Titicaca & Machu Picchu

18 Tage / 15 Nächte

TourCode: CUC118

Es erwartet Sie eine zauberhafte Reise durch das Hochland Perus und den nördlichen Teil der Atacama-Wüste. Nach einer Stadtführung in Lima fliegen Sie nach Cusco und erkunden in den folgenden Tagen das beeindruckende Hochland der Anden mit seinen großartigen Zeugnissen aus der Welt der Inka. Die sagenumwobene Inka-Stadt Machu Picchu, der mystische Titicaca-See und das kulturell und landschaftlich eindrucksvolle Colca-Tal gehören zu den Höhepunkten Südperus. Nordchile bezaubert mit seiner wechselvollen, endlos weiten Wüstenlandschaft, mit Pazifikstränden, rauchenden Vulkanen, mit Resten präkolumbischer Kulturen, stillen Hochlanddörfern und verlassenen Salpeterminen. Der touristische Magnet im Norden Chiles ist das Oasenstädtchen San Pedro, das mit seinem besonderen Flair und den großartigen Ausflugszielen in die Wüste den Besucher begeistert. Die Reise endet in Chiles Metropole Santiago, die zu den beliebtesten, modernsten und sichersten Städten Südamerikas zählt. Bevor Sie von Santiago aus Ihre Rückreise nach Europa antreten, werden Ihnen noch die Hauptsehenswürdigkeiten von Chiles Hauptstadt gezeigt.