Die nachfolgenden Infos wurden f√ľr Staatsb√ľrger mit einem deutschen, √∂sterreichischen und schweizer Reisepass zusammengetragen. Quelle: Ausw√§rtiges Amt. Eine Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit und Vollst√§ndigkeit sowie eine Haftung f√ľr eventuell eintretende Sch√§den kann nicht √ľbernommen werden. Die Kontaktaufnahme mit der zust√§ndigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird daher empfohlen.

Reisedokumente

  • Reisepass: Ja
  • Vorl√§ufiger¬†Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Nein
  • Vorl√§ufiger¬†Personalausweis: Nein
  • Kinderreisepass: Noch nicht offiziell anerkannt, wird aber in der Praxis akzeptiert
  • Noch g√ľltiger Kinderausweis nach altem Muster (der Kinderausweis wird seit 1. Januar 2006 nicht mehr ausgestellt): Nicht offiziell anerkannt, wird aber in der Praxis akzeptiert sofern mit Foto versehen
    Anmerkungen:Reisedokumente m√ľssen noch mindestens sechs Monate g√ľltig sein.
  • Kindereintr√§ge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr g√ľltig. Jedes Kind ben√∂tigt ein eigenes Ausweisdokument.

Visum

F√ľr einen kurzfristigen Aufenthalt zu Tourismus- oder Besuchszwecken ist kein Visum erforderlich. Bei der Einreise wird an der Grenze kostenlos eine ‚ÄúTarjeta de Turismo‚ÄĚ (Touristenkarte) ausgestellt, die zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen berechtigt. Die ‚ÄúTarjeta de Turismo‚ÄĚ muss beim Verlassen des Landes zur√ľckgegeben werden. Bei Verlust oder Diebstahl muss daher vor Ausreise von der ‚ÄúPolic√≠a Internacional‚ÄĚ in Santiago (Morand√© 672, Santiago Centro, Tel. +56 2 26809110, oder am Flughafen, Tel. +56 2 26901781) bzw. in anderen Regionen von der ‚ÄúPolic√≠a de Investigaciones‚ÄĚ eine Ersatzkarte ausgestellt werden. Der Aufenthalt kann gegen eine Geb√ľhr von 100 USD einmalig um 90 Tage verl√§ngert werden. Zust√§ndig sind hierf√ľr das ‚ÄúDepartamento de Extranjer√≠a‚ÄĚ in Santiago (San Antonio 580, Tel. +56 2¬†24863000) bzw. in anderen Regionen die jeweilige ‚ÄúGobernaci√≥n Provincial‚ÄĚ. F√ľr andere Aufenthaltszwecke oder einen l√§ngerfristigen Aufenthalt sollte rechtzeitig vor Einreise die √∂rtlich zust√§ndige chilenische Auslandsvertretung zum Erfordernis eines Visums befragt werden. Auf der Internetseite der chilenischen Ausl√§nderbeh√∂rde (www.extranjeria.gov.cl¬†) sind ebenfalls Informationen in spanischer Sprache zum Thema verf√ľgbar.

Hinweise f√ľr die Reise mit Minderj√§hrigen

F√ľr Reisen mit minderj√§hrigen Kindern gelten in Chile besonders strikte Vorschriften, siehe¬†www.bcn.cl.¬†Auch wenn diese grunds√§tzlich nur f√ľr in Chile lebende Kinder gelten, kommt es des √Ėfteren auch zu erheblichen Problemen f√ľr Touristen.¬†Die chilenischen Vorschriften besagen, dass bei Ein- und Ausreise aus Chile f√ľr allein oder nur mit einem Elternteil reisende minderj√§hrige Kinder eine von einem chilenischen Notar oder einer chilenischen Auslandsvertretung beglaubigte Reisegenehmigung mitgef√ľhrt werden muss, die von dem/den nicht mitreisenden Elternteil(en) erteilt wird. Zur Erteilung der Reisegenehmigung muss neben den g√ľltigen Ausweisdokumenten von Eltern und Kind auch die Geburtsurkunde vorgelegt werden. Nach Einreise in Chile muss die bei einer chilenischen Auslandsvertretung unterzeichnete Reisegenehmigung vom chilenischen Au√üenministerium legalisiert werden.¬†Das Ausw√§rtige Amt empfiehlt daher, bei Reisen mit minderj√§hrigen Kindern sicherheitshalber auch eine Geburtsurkunde (Original oder beglaubigte Kopie) mitzuf√ľhren.¬†Bei Fragen wenden Sie sich bitte an eine der chilenischen Auslandsvertretungen in Deutschland.

An- bzw. Abreise √ľber die USA

Deutsche, die mit ihrem Europapass √ľber die USA nach Chile reisen, m√ľssen ber√ľcksichtigen, dass ihnen im Falle des Verlustes ihres Reisepasses von der Deutschen Botschaft Santiago kurzfristig lediglich ein vorl√§ufiger Reisepass ausgestellt werden kann. Mit diesem Pass ist ein US-Visum f√ľr die R√ľckreise √ľber die USA erforderlich. Hierdurch kann der geplante Reiseverlauf m√∂glicherweise erheblich beeintr√§chtigt werden.

Einreisebestimmungen f√ľr deutsche Staatsangeh√∂rige k√∂nnen sich kurzfristig √§ndern, ohne dass das Ausw√§rtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder √ľber diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Besondere Zollvorschriften

Gegenst√§nde, die f√ľr den pers√∂nlichen Bedarf des Einreisenden w√§hrend der Fahrt und des Aufenthalts bestimmt sind, k√∂nnen zollfrei eingef√ľhrt werden. Ein striktes Einfuhrverbot besteht f√ľr frische Nahrungsmittel (Milchprodukte, Obst und Gem√ľse, Fleisch- und Wurstwaren) sowie Pflanzen, Waffen, Drogen und pornographisches Material. Verst√∂√üe (auch der versehentlich nicht deklarierte Apfel im Handgep√§ck) werden mit hohen Bu√ügeldern und in schwerwiegenden F√§llen auch mit Inhaftierung geahndet. Grunds√§tzlich sollten alle mitgef√ľhrten Lebensmittel, auch noch original verpackte, wie etwa N√ľsse, auf dem Einreiseformular angegeben werden. Detaillierte Einfuhrbestimmungen finden Sie auf spanisch unter¬†www.sag.gob.cl

  • Devisen d√ľrfen unbegrenzt ein- und ausgef√ľhrt werden. Reisende, die Bargeld oder Wertpapiere im Wert von mehr als 10.000 USD mitf√ľhren, m√ľssen dies dem Zoll anzeigen.
  • Zu den vorgenannten Einfuhrbestimmungen muss bei Einreise ein Formular (Spanisch/Englisch) in Form einer eidesstattlichen Erkl√§rung ausgef√ľllt und unterschrieben werden.
  • F√ľr im pers√∂nlichen Gep√§ck mitgef√ľhrte (grunds√§tzlich anmeldepflichtige) Neuwaren gilt im Allgemeinen als obere Wertgrenze 500 USD, dar√ľber hinaus muss Zoll bezahlt werden.

Jede Person ist berechtigt, Importgesch√§fte durchzuf√ľhren. Bei einem Warenwert von √ľber USD 500 FOB muss ein Zollagent eingeschaltet werden. Die Verzollung erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Die geforderten Dokumente (Handelsrechnung f√ľnffach, voller Konnossementensatz bzw. Luftfrachtbrief dreifach) m√ľssen vollst√§ndig sowie inhaltlich und formal fehlerfrei sein. Die chilenischen Beh√∂rden halten sich streng an die geltenden Form- und Rechtsvorschriften. Auch Tippfehler k√∂nnen daher zu Verz√∂gerungen f√ľhren.¬†F√ľr Ausl√§nder, die mit einem von einer chilenischen Auslandsvertretung ausgestellten Visum nach Chile einreisen, gelten besondere Zollerleichterungen.¬†Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden. Die Zollbestimmungen f√ľr Deutschland k√∂nnen Sie auf der Website des deutschen Zolls¬†www.zoll.de¬†einsehen oder telefonisch erfragen.

Haftungsausschluss:
Diese Informationen beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verf√ľgbaren und als vertrauensw√ľrdig eingesch√§tzten Informationen. Eine Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit und Vollst√§ndigkeit sowie eine Haftung f√ľr eventuell eintretende Sch√§den kann nicht √ľbernommen werden. Gesetzliche Vorschriften k√∂nnen sich jederzeit √§ndern, ohne dass wir hiervon unterrichtet werden. Die Kontaktaufnahme mit der zust√§ndigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.