New York • Niagara Falls • Toronto • Owen Sound • Sault Ste. Marie • Wawa • Thunder Bay • Ashland • Mackinaw City • Traverse City  • Chicago

Auf dieser Reise werden wir Sie in die Ursprünge an der Ostküste Nordamerikas, in die Zeit der Mayflower und über den Beginn der Besiedlung Nordamerikas einweihen. Folgen Sie den Spuren der ersten Siedler durch Connecticut und Massachusetts nach Norden. Sie besuchen historische Schauplätze wie Boston, Philadelphia und Washington, die Zeugen der Geschichte sind. Die Spuren und Folgen der europäischen Machtkämpfe zwischen dem Königreich England und Frankreich sind heute noch in Québec und Montreal sichtbar. Für die in Europa religiös Verfolgten haben sich in Pennsylvania neue Möglichkeiten geboten, ihren Glauben in Freiheit praktizieren zu können. Die grandiosen Niagara Wasserfälle oder die unzähligen verträumten Inselchen im St. Lorenz Strom stehen im Kontrast zu den Weltstädten New York und Toronto mit ihrer kosmopolitischen Atmosphäre und ihren imposanten Gebäuden. Die Reise bekommt einen ganz individuellen Akzent, nicht zuletzt durch die gravierenden Gegensätze, die wir Ihnen an der Ostküste Nordamerikas vorstellen werden.

01. Tag Europa – New York

Nach der Ankunft in New York lernen wir unseren Reiseleiter kennen und fahren anschließend zum Hotel. Je nach Flugzeit können Sie sich einen ersten Eindruck von der Stadt machen. Abends wartet ein Welcome-Abendessen auf Sie. Übernachtung in New Jersey.

02. Tag New York

Am Morgen beginnt eine halbtägige Stadtrundfahrt durch Manhattan. Die Tour führt über den Broadway, Greenwich Village, Soho und Little Italy nach China Town. Die Stadtrundfahrt endet am Pier 42, wo Sie die Möglichkeit haben, mit dem Boot eine fakultative Hafenrundfahrt um die Freiheitsstatue und Ellis Island zu machen. Am Abend bieten wir Ihnen eine unvergessliche Lichterrundfahrt mit Abendessen und einem Besuch des Empire State Building an (fakultativ). Übernachtung in Jersey City.

03. Tag New York – Niagara Falls (Ontario/Kanada)

Frühmorgens Abfahrt von Ihrem Hotel. Die Fahrt geht heute durch die wunderschöne Appalachenlandschaft von Pennsylvania und New York State. Vorbei an Syracuse und Rochester erreichen Sie am Abend Niagara Falls in Ontario/Kanada. Übernachtung in Niagara Falls.

04. Tag Niagara Falls – Toronto

Heute besuchen Sie die weltberühmten Niagara Fälle. Hier können Sie an einem Ausflugsprogramm (Eintritt nicht im Preis enthalten) teilnehmen. Dieses enthält eine Vorführung im Imax Kino, eine unvergessliche Bootsfahrt mit der „Maid of the Mist“, Besichtigung des Skylon Tower und eine Rundfahrt mit Besichtung des Whirlpools und der Blumenuhr. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Toronto, wo Sie übernachten.

05. Tag Toronto – Owen Sound

Mit einem örtlichen Guide werden Sie die Stadt am Lake Ontario kennenlernen. Während einer Stadtbesichtigung werden Ihnen die Höhepunkte dieser pulsierenden Metropole vorgestellt. Im Anschluss können Sie die Aussicht vom CN-Tower genießen (fakultativ), dem höchsten Turm der Welt. Am Nachmittag geht die Fahrt weiter, quer durch das Mennonitenland von Ontario, nach Owen Sound. Übernachtung in Owen Sound.

06. Tag Owen Sound – Manitoulin Island – Sault Ste. Marie

Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Tobermory, wo wir einschiffen werden. Die Chi-Cheemaun Fähre (wetterbedingt!) bringt uns nach Manitoulin Island, der weltgrößten Süßwasserinsel. Lassen Sie sich während der 2-stündigen Fahrt die berühmten Tobermory Lighthouses nicht entgehen: Flowerpot Island Lighthouse, gebaut 1896 auf dem Fathom Five National Marine Park, Big Tub Lighthouse beim Eingang zum Big Tub Harbour und Cove Island Light Station, dessen Licht 80 km entfernt immer noch zu sehen ist. Das letzte Stück des Lake Huron überqueren wir mit dem Bus. Sie fahren quer durch Manitoulin und die Great-La-Cloche Inseln und erreichen wieder Festland. Weiter geht die eindrucksvolle Reise am North Channel entlang bis Sault Ste. Marie. Übernachtung in Sault Ste. Marie.

07. Tag Sault Ste. Marie – Wawa

Vormittags Freizeit in Sault Ste. Marie. Einst Versammlungsstätte der Algonquin-Indianer, erhielt die Stadt ihren Namen von den Jesuiten, die dort 1668 eine Mission gründeten. Die „Soo“, wie die Einwohner ihre Stadt liebevoll nennen, ist mit ihrer amerikanischen Nachbarstadt in Michigan durch eine Brücke über die reißenden Stromschnellen der St. Marys Rapid hinweg verbunden. Am Nachmittag geht die Fahrt weiter entlang des Lake Superior und vorbei an den Provincial Parks Batchawana Bay, Pancake Bay nach Wawa. Der Name Wawa, der in der Sprache der Ojibwa „Wildgans“ bedeutet, rührt von den tausenden von Gänsen her, die sich regelmäßig während ihrer Migration am Lake Wawa niederlassen. Übernachtung in Wawa.

08. Tag Wawa – Thunder Bay

Heute fahren wir zunächst nach Nipigon, eine kleine Stadt die ursprünglich vom Bergbau lebte. Am Nachmittag erreichen Sie Thunder Bay, den weltweit größten Hafen an einem Süßgewässer. Unternehmen Sie am Abend einen Besuch des restaurierten Old Fort William und versetzen Sie sich in die Zeiten des Pelzhandels um 1815 (Eintritte nicht im Preis enthalten). Übernachtung in Thunder Bay.

09. Tag Thunder Bay – Duluth – Ashland

Am Vormittag überqueren wir die Grenze nach Minnesota/USA. Wir folgen dem alten US Highway 61 – immer entlang des Lake Superior – und passieren geschichtsträchtige Orte wie „Grand Portage“, die erste weiße Siedlung in Minnesota. Gegen Mittag erreichen Sie die Stadt Duluth, die einen deutlichen skandinavischen Charakter aufweist und durch seine Hanglage schöne Ausblicke auf den Lake Superior gewährt. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Ashland. Die erste kleine Stadt auf Wisconsin-Seite ist – und war vor allem – ein wichtiger Eisenerz- und Kohlenhafen. Übernachtung in Ashland.

10. Tag Ashland – Mackinaw City

Nach dem Frühstück verlassen wir Ashland und fahren in östlicher Richtung weiter und kommen in die Region „Upper Peninsula“, im amerikanischen Bundesstaat Michigan gelegen. Größter Ort dieser Region ist die Stadt Marquette, die nach dem gleichnamigen Missionar benannt wurde. Von Marquette geht die Fahrt weiter durch zunächst flaches Farmland zum Michigan See. Um unser heutiges Tagesziel Mackinaw City zu erreichen, überqueren wir bei St. Ignace eine 6 km lange Brücke, die die obere Halbinsel mit der unteren Halbinsel von Michigan verbindet. Übernachtung in Mackinaw City.

11. Tag Mackinaw City – Traverse City

Heute fahren Sie zunächst von Mackinaw City südlich, entlang der schönen Uferlandschaft des Michigansees, nach Traverse City. Diese Stadt ist sehr bekannt für ihr sehenswertes Umland. Höhepunkt des Tages sind die bis zu 150 m hohen Dünen des Sleeping Bear Dunes National Lakeshore. Diese Dünenlandschaft gilt als eine der schönsten in der Welt und befindet sich direkt an der Uferlinie des Lake Michigan. Ein weiterer Höhepunkt ist die Mission Peninsula, eine Halbinsel mit bezaubernder Landschaft, einer alten Mission, einem Leuchtturm, Weingütern und großen Kirschbaumplantagen. Übernachtung in Traverse City.

12. Tag Traverse City – Chicago

Die Reiseroute führt zuerst einmal durch schöne Waldabschnitte entlang des Lake Michigan. Wir passieren zahlreiche kleine Hafenstädtchen, die einst eine Bedeutung als Holzverladestationen hatten. In Muskegon bestimmen auch heute noch Sägewerke das wirtschaftliche Leben. Die Tagesetappe führt Sie weiter zur „windy city“ nach Chicago. Übernachtung in Chicago. Am Abend bieten wir Ihnen ein Abendprogramm mit einem Besuch des Willis Towers (früher Sears Tower). Vom Aussichtsdeck liegt Ihnen dann das Lichtermeer der faszinierenden Stadt zu Füßen. Übernachtung in Chicago.

13. Tag Chicago

Bei einer Stadtrundfahrt am Vormittag mit örtlichem Guide werden Ihnen die interessantesten Bauten von Chicago, die drittgrößte Stadt Amerikas, vorgestellt. Diese Stadt ist für ihren echten „city blues“ bekannt, der von Musikern wie Buddy Guy und Junior Wells entwickelt wurde und heute von Robert Cray in Chicago und auf der ganzen Welt repräsentiert wird. Sie werden auch eine einzigartige kosmopolitische Atmosphäre genießen können: Polen, Griechenland, Italien, Irland, Mexiko, Schweden, Ukraine und sogar Deutschland haben hier ein eigenes Viertel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Auf dem Programm steht heute auch ein Abschiedsdinner. Im Anschluss können Sie Abschied von der Blues-Stadt nehmen: wir empfehlen einen Clubbesuch, z.B. das „Buddy Guy’s Legends“. Bekannt ist dieser Bluesclub durch Buddy Guy, einer der letzten Grossen der Glanzzeit des Blues Übernachtung in Chicago.

14. Tag Chicago – Europa

Heute heißt es wieder Abschied nehmen, die Heimreise steht an. Je nach Flugzeit haben Sie noch Freizeit. Anschließend Transfer zum Flughafen in Chicago und Rückflug nach Europa.

15. Tag Ankunft in Europa

und Ende dieser faszinierenden Reise.

*geringfügige Abweichungen des Programms sind aus organisatorischen Gründen möglich!*

Leistungen im Preis enthalten:

  • Transfer Flughafen – Hotel in New York mit lokalem Bus und Guide
  • Transfer Hotel – Flughafen in Chicago mit lokalem Bus und Guide
  • Busrundreise im modernen, europäischen Reisebus laut Programm
  • deutschsprechende Reiseleitung ab New York bis Chicago
  • 13 x Übernachtung (Standardzimmer) in Mittelklassehotels mit Dusche/WC/Bad, TV, Tel, Radio
  • 13 x Frühstück (landesüblich)
  • Welcome-Abendessen in New York
  • Abschiedsdinner in Chicago
  • halbtägige Stadtrundfahrt inkl. deutschsprechendem örtlichen Guide (max. 4 Std.) in New York, Toronto und Chicago
  • Fährüberfahrt mit der Chi-Cheemaun Fähre (wetterbedingt!)
  • Eintritte für den Bus für die Nationalparks laut Programm
  • ausführliches Informationspaket mit Reiseführer und Landkarte pro Buchung

Nicht im Preis enthalten:

  • Flüge ab/bis Europa (diese können Sie extra dazubuchen)
  • weitere Erhöhungen des Kerosinzuschlags/der Steuern (werden von der Airline erhoben)
  • empfohlene Trinkgelder (pro Tag/Person): Reiseleiter 4 $, Busfahrer 3 $, Zimmermädchen 1 $
  • alle als “optional”, “Möglichkeit”, “fakultativ” oder „bieten wir Ihnen“ bezeichneten Programmpunkte
  • Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • ESTA Antrag (gegen eine Gebühr von 14 USD stellen wir den Antrag gerne für Sie)

Beachten Sie bitte, dass Trinkgelder in USA absolut üblich sind und nur bedingt mit der Leistung des Servicepersonals zu tun hat, sondern dies vielmehr einen Teil des Einkommens darstellen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Fakultativ bieten wir folgende Ausflüge an:

  • New York Bootstour auf dem Hudson River
  • New York Lichterfahrt mit Besuch von Empire State Building
  • Niagara 4-er Paket (Bootstour, Imax Kino, Skylon Tower, Sonnenuhr und Rundfahrt)
  • Eintritt in CN-Tower
  • Chicago by night inkl. Willis Tower

Alle Ausflüge werden von fremden, örtlichen Leistungsträgern durchgeführt und unterliegen deren Bedingungen und Verfügbarkeit. Preis- und Programmänderungen vorbehalten.[/tab][/tabset]

Termine & Preise:

auf Anfrage