Chicago • Sioux City • Rapid City • Cody • Yellowstone NP • Jackson • Salt Lake City • Moab • Cortez • Durango • Glenwood • Denver

Bei dieser Reise werden Sie die Gegensätze der amerikanischen Geschichte kennenlernen. Sie beginnt in der größten Stadt im mittleren Osten der USA in Chicago. Eine Millionen Metropole die sich von vielen Seiten mit einer langen und bewegenden Geschichte präsentiert. Reisen Sie vom reichen Norden in Richtung Süden und erleben Sie das wirkliche Amerika. Dabei steht immer wieder die legendäre Route 66 die einstmalige Versorgungsstrecke zwischen Nord und West auf dem Programm. St. Louis und der Süden erzählen die Geschichte der Schwarzen und Sklaven und Sie treffen außerdem auf den traurigen Verlauf der einstmaligen Ureinwohner Amerikas. Sie folgen zum Teil dem „Weg der Tränen“ und damit dem Ende und dem Untergang der Indianer. In New Mexico und Arizona werden Sie dem Wilden Westen von damals begegnen. Entlang der mexikanischen Grenze folgen wir der Route 66 und mit San Diego und Los Angeles wird die Reise am Pazifischen Ozean enden. Eine Zeitreise von der Vergangenheit bis zur Gegenwart. Vom Tor des Westen quer durch das Land bis in den Südwesten zum Pazifik.

01. Tag: Europa – Chicago

Nach der Ankunft in New York deutschsprachige Begrüßung am Flughafen. Anschließend mit dem örtlichen Bus und Guide Transfer zum gebuchten Hotel im Raum Chicago. Auf der Fahrt erhalten Sie die ersten wichtigen Informationen. Übernachtung in Chicago.

02. Tag Chicago

Bei einer Stadtrundfahrt am Vormittag mit örtlichem Guide und Bus werden Ihnen die interessantesten Bauten von Chicago, der drittgrößten Stadt Amerikas, vorgestellt. Diese Stadt ist für ihren echten „city blues“ bekannt, der von Musikern wie Buddy Guy und Junior Wells entwickelt wurde und heute von Robert Cray in Chicago und auf der ganzen Welt repräsentiert wird. Sie werden auch eine einzigartige kosmopolitische Atmosphäre genießen können: Polen, Griechenland, Italien, Irland, Mexiko, Schweden, Ukraine und Deutschland leben in eigenen Vierteln. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend steht fakultativ ein Bluesabend auf dem Programm. Sie besuchen z.B. das „Buddy Guy’s Legends“. Bekannt ist dieser Bluesclub durch Buddy Guy, einer der letzten Großen der Glanzzeit des Blues. Übernachtung in Chicago.

03. Tag Chicago – Sioux City

Heute fahren Sie in den Bundesstaat Iowa, der Kornkammer Nordamerikas. Genießen Sie die weite Landschaft während der Fahrt nach Sioux City. Nach diesem Tag werden Sie die Weite dieses Landes besser verstehen. Am Abend haben Sie hier die Möglichkeit, Ihr Spielerglück erstmals auf die Probe zu stellen. Übernachtung in Sioux City.

04. Tag Sioux City – Rapid City

Weiter geht es westwärts, über den Missouri River in die weit offene Prärie, wo einst die Sioux-Indianer ihre Büffel jagten. Die Mittagspause werden wir am Kornpalast der USA verbringen. Am Nachmittag fahren Sie entlang der Badlands und erreichen dann bald die Black Hills, dort wo der Hollywoodfilm „Der mit dem Wolf tanzt“ mit Kevin Costner, gedreht wurde. Übernachtung in Rapid City.

05. Tag Rapid City – Cody

Vormittags Besuch des Mount Rushmore National Memorials, wo Sie die riesigen Präsidentenköpfe aus der Nähe betrachten können. Als Gegenpart sehen Sie dann das Crazy Horse Monument, das Denkmal für die Ureinwohner Amerikas. Danach fahren Sie über die Big Horn Mountains (auch bekannt als amerikanische Dolomiten) nach Cody, benannt nach Buffalo Bill. Übernachtung in Cody.

06. Tag Cody – Yellowstone Nationalpark

Heute lernen wir den vielfältigsten und ältesten Nationalpark der Vereinigten Staaten kennen, den Yellowstone Nationalpark. Mit etwas Glück können Sie Bisons, Elche und auch Bären am Straßenrand entdecken. Begleitet von einer zerklüfteten Landschaft fahren wir entlang des Yellowstone River mit seinen reißenden Wasserfällen, ein Naturschauspiel für sich! Wir tauchen ein in die bizarre Landschaft der östlichen Rocky Mountains. Mammoth Hot Springs ist mit seinen Salzablagerungen ein Naturschauspiel. Unser Tagesziel ist aber das Naturschauspiel am Old Faithful, dem Wahrzeichen des Yellowstone Parks. Übernachtung in der Nähe des Nationalparks.

07.Tag Yellowstone Nationalpark – Grand Teton Nationalpark – Jackson Hole

Auf der Fahrt in Richtung Yellowstone Lake durchqueren wir das Lower Geyser Basin, das uns mit heißen, nach Schwefel riechenden Quellen beeindruckt, die auch „heilige“ und sonderbare Namen haben wie „Holy Rising Sun“, „Morning Glory“ oder „Grand Prismatic Spring“. Bei kleinen Wanderungen werden Sie die Naturgewalt des Yellowstones kennenlernen. Bei der Fahrt nach Jackson begleitet Sie die wunderschöne Berglandschaft des Grand Teton Nationalparks. Am Jackson Lake werden wir unter anderem einen Fotostopp einlegen. Tagesziel ist die legendäre Cowboystadt Jackson, die sich alljährlich mit ausgezeichneten Rodeos einen Namen macht. Übernachtung im Raum Jackson.

08. Tag Jackson – Salt Lake City

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Mormonenstaates Utah. Landschaftlich sehr abwechslungsreich präsentieren sich immer wieder kleinere Städte wie Logan, die verschlafen aussehen und den typischen amerikanischen Film des harten Wilden Westens widerspiegeln. Zum Tagesprogramm gehört auch die Stadt am größten Salzsee Amerikas. Salt Lake City wurde von dem Mormonenführer Brigham Young gegründet und ist das Zentrum der Mormonen. Diese Glaubensgemeinschaft hat hier ihren größten Tempel, der von einem wunderschönen Gelände umgeben ist, das Sie besichtigen werden. Übernachtung in Salt Lake City.

09. Tag Salt Lake City – Arches Nationalpark – Moab

Heute werden Sie einen wunderschönen Tag in der Natur verbringen. Utah ist bekannt für seine sagenhaften Felsformationen, die oft als Drehorte für Westernfilme genutzt wurden. Den Mittelpunkt des Tages bildet der aus vielen Bildern bekannte Steinbogen des Arches Nationalparks. Der Tag endet in Moab, in der Nähe der La Sal Bergkette. Übernachtung in Moab.

10. Tag Arches Nationalpark – Moab

Zunächst besuchen wir heute den Arches Nationalpark. Der Arches enthält die weltweit größte Konzentration von Natursteinbögen. Dieser Nationalpark ist eine rote, trockene Wüste, mit seltsam erodierten Sandsteinformen wie Flossen, Zinnen, Türmen, ausgewogenen Felsen und Bögen unterbrochen. Das 73.000 ha große Gebiet verfügt über mehr als 2.000 dieser „Wunder der Natur“. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, die Stadt Moab zu erkunden. Fakultativ können Sie an einem spektakulären 20-minütigen Helikopterflug über diese atemberaubende Landschaft teilnehmen. Sie fliegen direkt über Dertermations Towers, Monitor und Merrimac Butte, Lone Mesa, Hell Roaring Canyon und Arch, Lost World Butte, Tombstone Butte und einen Einblick in die Green River. Übernachtung in Moab.

11. Tag Moab – Newspaper Rock State Historic Monument – Mesa Verde N.P. – Cortez

Heute reisen wir auf den Spuren der Paiute- Navajo- und Anasaz Indianer. Nach einer Wanderung besuchen wir das Newspaper Rock State Historic Monument mit seiner größten Sammlung an Petroglyphen Zeichnungen. In den 200 Quadratmeter großen Felsen wurden hunderte Felszeichnungen von den amerikanischen Ureinwohnern geschnitzt. Es gibt über 650 Felsmalereien, Designs von verschiedenen Tieren, menschlichen Figuren und Symbolen. Zu diesen Schnitzereien gehören Bilder von Hirschen, Büffeln und Gabelantilopen. Anschließend fahren Sie weiter zum Mesa Verde Nationalpark. Der Park bietet einen spektakulären Blick in das Leben der Ancestral Pueblo Menschen, die Mesa Verde für mehr als 700 Jahren ihre Heimat nannten. Heute schützen mehr als 4000 bekannten archäologischen Stätten den Mesa Verde National Park, darunter 600 Klippenwohnungen. Diese sind einige der bemerkenswertesten und am besten in den Vereinigten Staaten erhalten. Übernachtung in der kleinen Stadt Cortez.

12. Tag Cortez – Durango

Wir verlassen Cortez und fahren in Richtung Osten. Die Stadt Durango wurde im September 1880 durch die Eisenbahngesellschaft „Denver and Rio Grande Western Railroad“ errichtet, um den San-Juan-Bergbaudistrikt zu versorgen. Sie wurde nach der spanischen Stadt Durango benannt. Das Wort Durango leitet sich vom baskischen Wort „Urango“ ab und bedeutet so viel wie „Wasserstadt“. Die offizielle Stadtgründung erfolgte am 27. April 1881. 1990 fanden in Durango die ersten Mountainbike-Weltmeisterschaften statt. Nützen Sie den Rest des Tages, um die lebendige Bergwerksstadt zu durchstreifen und zu genießen. Übernachtung in Durango.

13. Tag Durango – Silverton – Glenwood

Die „Durango and Silverton Narrow Gauge Railroad“ ist eine Museumseisenbahn, die Durango mit der historischen Bergbaustadt Silverton verbindet. Fakultativ können Sie auch mit der Durango and Silverton Narrow Gauge Railroad, eine Museumseisenbahn, von Durango in die historischen Bergbaustadt Silverton fahren. Auf der Strecke verkehren Dampflokomotiven und das rollende Material stammt aus den 1920er Jahren und ist teilweise noch älter. Sie ist seit 1961 eine National Historic Landmark und in das National Register of Historic Places eingetragen. Silverton ist eine kleine Touristenstadt, die hauptsächlich von den Tagestouristen lebt, die an der spektakulären Bahnfahrt teilnehmen. Der Tag endet in Glenwood, wo Sie heute übernachten werden.

14. Tag Glenwood – Denver

Nach dem Frühstück erreichen wir die größte Stadt von Colorado, Denver. Am Nachmittag werden Sie bei einer Stadtrundfahrt über die Geschichte dieser 1856 durch mexikanische Goldgräber gegründeten Stadt informiert. Als 1858 Gold am South Platte River gefunden wurde, ging es mit der Region bergauf. 1863 wurde die Stadt durch einen verheerenden Brand zerstört und anschließend in der soliden Steinbauweise wieder aufgebaut. 1870 kamen die verschiedenen Eisenbahnlinien nach Denver was einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung bewirkte. Immer mehr Geschäftsleute siedelten sich an und Denver entwickelte sich zur „Queen City of the Plains“. 1976 hätten die Olympischen Winterspiele in Denver abgehalten werden sollen, doch der damalige Gouverneur Richard Lamm lehnte dies wegen der hohen Kosten ab. Zu Beginn der 1980er wurde vor allem durch Erdöl, ein Boom eingeleitet. Übernachtung und Abschiedsessen in Denver.

15.Tag Denver – Rückflug nach Deutschland

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Stadt selbst noch zu besichtigen oder letzte Einkäufe zu erledigen. Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Europa

16.Tag Ankunft in Europa

und ende einer unvergesslichen Reise

* geringfügige Abweichungen des Programms sind aus organisatorischen Gründen möglich * 

Leistungen im Preis enthalten:

  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen mit örtlichem Bus
  • Busrundreise im europäischen Reisebus
  • deutschsprachige Reiseleitung ab/während der Rundreise
  • 14 x Übernachtung in gehobenen Mittelklassehotels und Lodges
  • 14 x Frühstück (teils Continental, teils American Style, teils Buffet, teils Menü)
  • Abschiedsessen in Denver
  • halbtägige Stadtrundfahrt mit örtlichen Bus in Chicago und Denver (max. 4 Std.)
  • Eintritt: Mount Rushmore National Memorial, Crazy Horse, Newspaper Rock State Historic Monument
  • Einfahrtsgenehmigungen für den Bus zu folgenden Nationalparks:
  • Mount Rushmore, Yellowstone, Arches Nationalpark, Mesa Verde Nationalpark
  • ausführliches Informationspaket mit Reiseführer pro Buchung

Nicht im Preis enthalten:

  • Flüge ab/bis Europa (diese können Sie extra dazubuchen)
  • weitere Erhöhungen des Kerosinzuschlags/der Steuern (werden von der Airline erhoben)
  • empfohlene Trinkgelder (pro Tag/Person): Reiseleiter 4 $, Busfahrer 3 $, Zimmermädchen 1 $
  • alle als “optional”, “Möglichkeit”, “fakultativ” oder „bieten wir Ihnen“ bezeichneten Programmpunkte
  • Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • ESTA Antrag (gegen eine Gebühr von 14 USD stellen wir den Antrag gerne für Sie)

Beachten Sie bitte, dass Trinkgelder in USA absolut üblich sind und nur bedingt mit der Leistung des Servicepersonals zu tun hat, sondern dies vielmehr einen Teil des Einkommens darstellen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Fakultativ bieten wir folgende Ausflüge an:

  • Moab Helikopterflug inkl. Transfers Steuern ca. 20 Min.
  • Bahnfahrt Durango – Silverton

Alle Ausflüge werden von fremden, örtlichen Leistungsträgern durchgeführt und unterliegen deren Bedingungen und Verfügbarkeit. Preis- und Programmänderungen vorbehalten.[/tab][/tabset]