Atlanta • Nashville • Memphis • Natchez • New Orleans • Tallahassee • Orlando • Fort Myers • Miami • Key West

Begleiten Sie uns auf diese außergewöhnliche Busrundreise durch den Süden von Amerika. Die Reise beginnt in Atlanta, der Olympia- und Coca-Cola-Stadt. In Memphis folgen wir den Spuren des King of Rock’n Roll und des Blues. Weitere Reise-Highlights auf dieser Reise sind Nashville, die Heimat der Countrymusik und New Orleans, die Heimat von Louis Armstrong und des Mardi Gras. Begleiten Sie uns nach Orlando und lassen Sie Ihre Kindheitsgefühle erwachen. Auf dem Weg nach Miami besuchen wir das NASA Zentrum im Kennedy Space Center. In Miami klingt diese musikalische Reise mit karibischen Rhythmen aus.

01.Tag Ankunft in Atlanta

Flug nach Atlanta. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt, der Ihnen auf dem Weg zum Hotel kurze Informationen über die Stadt gibt. Am Abend steht ein Welcome Dinner auf dem Programm. Übernachtung in Atlanta.

02.Tag Atlanta – Chattanooga – Nashville

Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied von Atlanta und fahren in Richtung Norden über die Grenze zum Bundesstaat Tennessee nach Chattanooga, wo uns der Tennessee River erwartet. Diesem Fluß verdankt der Staat seinen Namen. Ein Besuch des Chattanooga Bahnhofs, wo Sie den Chattanooga-Choo-Choo-Zug sehen können, gehört mit zum Programm. Die Reise geht weiter über den Interstate 24 nach Nashville, eine Stadt, in der Countrymusik und Whisky groß geschrieben werden. Namhafte Sänger wie Dolly Parton, Johnny Cash und Barbara Mandrell sind nur einige Namen, die in dieser Stadt die Countrymusik zum Erfolg machten. Den Abend sollten Sie in einem der Saloon mit Live-Countrymusik verbringen und genießen. Übernachtung in Nashville.

03.Tag Nashville – Memphis

Am Vormittag werden Sie eine kleine Rundfahrt in Nashville unternehmen und den Bicenntenial Capitol Mall State Park, ein Denkmal für alte Kriegsveteranen aus dem 2. Weltkrieg, besichtigen. Die Reise geht weiter in die Stadt, in der der Blues und Rock’n Roll zu Hause sind, nach Memphis. Bei einem kurzen Stopp am Visitor-Center können Sie die Statuen der Soul- und Rock’n Roll Legenden B.B.King und Elvis Presley sehen oder sich kurz die Beine am Ufer des Mississippi vertreten. Bevor Sie ins Hotel fahren, werden Sie noch einen Rundgang durch das Haus des „King of Rock’n Roll“ unternehmen, bei dem Sie sehen werden, wie Elvis Presley gewohnt, gelebt und letztendlich gestorben ist. Nach der Ankunft im Hotel können Sie einen Stadtbummel durch die bekannteste Einkaufsmeile in Memphis unternehmen, der Beale Street. Üb in Memphis

04.Tag Memphis - Mississippi River - Vicksburg - Natchez

Am Morgen beginnt eine kleine Rundfahrt durch Memphis. Dabei werden Ihnen die typischen Gebäude der Stadt und die dazugehörende Geschichte erzählt. Entlang des Mississippi River in Richtung Süden, mit tiefen Eindrücken in das alltägliche Leben, das so manches Lied des Blues beschreibt, fahren wir nach Vicksburg. Die Gegend lebte hauptsächlich von Baumwoll- und Tabakanbau und der damit verbundenen Sklaverei. Die Schlacht um Vicksburg, auch die Belagerung von Vicksburg genannt, fand vom 19. Mai bis 4. Juli 1863 rund um die Kleinstadt Vicksburg/Mississippi statt. Sie war die letzte Schlacht des zweiten Vicksburg-Feldzugs und gilt als eine entscheidende Schlacht des amerikanischen Bürgerkrieges. Bei einem kurzen Besuch am Battlefield wird Ihnen alles über diese Schlacht und der Hintergrund dazu direkt erzählt. Am Abend erreichen Sie die historische Stadt Natchez, wo Sie übernachten.

05.Tag Natchez - Baton Rouge - New Orleans

Als älteste Stadt von Mississippi war die 1776 gegründete Stadt Natchez die in der Zeit vor dem Amerikanischen Bürgerkrieg die größte, reichste und schönste Stadt des Staates war. Eine Gruppe von Plantagenbesitzern, verhalfen der Stadt zu Ihren Ruhm und Reichtum. 1809 wurde Natchez als Stadt anerkannt und besaß etwa 300 Häuser, knapp 30 Läden und eine Filiale der Bank of Mississippi. Es gab acht Ärzte und sieben Rechtsanwälte, drei Grundschulen, zwei Kirchen, eine Freimaurerloge und eine Handwerkervereinigung, die sich sechs Kneipen teilten. Bei einem Spaziergang werden wir uns über einen Überblick über den einstmaligen Reichtum und die Vergangenheit beschäftigen. Zum Abschluss besuchen wir noch Longwood, das Kronjuwel des historischen Natchez. Unser heutiger Begleiter, der Mississippi, entwässert den größten Teil des zwischen den Appalachen und den Rocky Mountains gelegenen Teil der Vereinigten Staaten. Das Einzugsgebiet des Mississippi ist das viertgrößte der Welt und umfasst 3.220.000 Quadratkilometer. Es Entlang des 3778 km langen Flusses liegen die größten Landwirtschaftszonen der USA. Die Hälfte aller US-Farmen sind im Mississippi River Basin von Illinois angesiedelt. Vorbei an der 1763 durch die Briten eroberten Stadt, Baton Rouge und Sitz der Petrochemie, (die zweitgrößte des Landes und gehört zu den zehn größten Raffinerien der Welt) endet der Tag in New Orleans. Übernachtung in New Orleans.

06. Tag New Orleans

Vormittags beginnt eine halbtägige Stadtrundfahrt mit deutschsprachigem, örtlichem Reiseführer. Dabei werden Ihnen die Höhepunkte von New Orleans vorgestellt. Dazu gehören das French Quarter und auch die örtliche Friedhofskultur. Durch den hohen Wasserspiegel bedingt sind die Friedhöfe oberirdisch mit Krypten angelegt. Der bekannteste ist sicherlich der Lafayette Friedhof. Zum Abschluss der Rundfahrt werden Sie noch mit einem alten Raddampfer eine kleine Tour auf dem Mississippi unternehmen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen noch einen Spaziergang über die Bourbon Street im bekannten French Quarter. Nachmittag haben Sie die Moglochkeit die "way of riches", sowie Oak Alley Plantation Sie ist eine Besonderheit, weil sie nach einer über 240 Meter langen Gasse benannt wurde, die von einer doppelten Reihe von Eichen gesäumt ist, die im frühen 18. Jahrhundert gepflanzt wurden, noch lange bevor das heutige Haus gebaut wurde. Die Villa auf der Plantage wurde von George Swainy zwischen 1837 und 1839 für Jacques Telesphore Roman gebaut. Die Laura Plantage, war über 95 Jahre im Besitz einer deutsch-kreolischen Familie. Bei einer Tour durch das Herrenhaus, den Gärten und Sklavenquartieren, wird durch die überzeugende Erzählung das tragische Leben von dieser Zuckerplantage über Frauen, Sklaven und Kinder berichtet. Lassen Sie sich bei dem Ausflug von der Landschaft, untermalt vom Blues, in die Zeit von "Vom Winde verweht" versetzen. Am frühen Nachmittag erreichen Sie wieder New Orleans. Übernachtung in New Orleans.

07.Tag New Orleans – Mobile – Tallahassee

Am Vormittag Fahrt entlang am schönen Golf von Mexiko nach Mobile. Sie besuchen hier die USS-Alabama. Das Flaggschiff, das bis zum zweiten Weltkrieg noch im Einsatz war, hatte zu Hochzeiten mindestens 3000 Mann Besatzung an Bord. Heute ist es ein Museumsschiff, das von vielen amerikanischen Kriegsveteranen besucht wird. Weiter führt die Reise zu unserem Tagesziel Tallahassee, der Hauptstadt Floridas. Als 1539 der spanische Seefahrer Hernando de Soto die Gegend eroberte, gehörte die Gegend zum Land des Indianerstamms der Appalachee, die vom 5. bis zum 17. Jahrhundert auf dem gesamten floridanischen „Panhandle“ lebten. Sie gaben der Gegend den Namen „Tallahassee“, was in den Muskogee-Sprachen so viel wie „alte Stadt“ oder auch „verlassenes Feld“ bedeutet. 1824 wurde die Stadt Tallahassee als Hauptstadt errichtet. Tallahassee hatte mehrere große Plantagen, die Getreide, Baumwolle und Süßkartoffeln produzierten. 1860 lebten etwa 9.000 Sklaven in der Gegend. Heute sind Regierungsstellen der größte Arbeitgeber. Übernachtung in Tallahassee.

08. Tag Tallahassee - Wakulla Springs Nationalpark - Orlando

Das 6.000 Hektar große Naturschutzgebiet Wakulla Springs Nationalparks ist eine der größten Süßwasserquellen der USA, in einem fast undurchdringlichen Urwald gelegen (hier wurde auch ein Tarzanfilm gedreht). Die Paleo Indianer hatten hier am Fluss vor 12.000 Jahren ihr Zuhause. Sie jagten die damals ansässigen Mastodonten (das sind riesige Faultiere), Bisons und andere Tiere. Es hat drei Lehrpfad Systeme, die den Besucher durch die Pinienwälder, Bald Cypress Feuchtgebiete und Hartholz Hängematte führen. Die Tierwelt enthält Weißwedelhirsche, Wild-Truthähne und viele andere Vogelarten. Der amerikanische Alligator sowie verschiedene Schlangen und der West Indian Manatee (im Winter) bevölkern dieses Gebiet. Den Park werden Sie mit einem Glasbodenboot durchstreifen. Nach diesem Erlebnis fahren Sie durch das fruchtbare Landesinnere Floridas, das berühmt für seine Pferdezucht ist. Auch Orangenhaine und verschiedene Gemüsefelder prägen die Landschaft. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr heutiges Ziel Orlando wo sie Übernachten werden.

09.Tag Orlando

Der heutige Tag steht Ihnen zur Verfügung, um einen der vielen Themenparks zu erkunden. Empfehlenswert ist der Besuch von Seaworld. Der Park ist eine Mischung aus Delphinarium (mit Seelöwen, Eisbären, Seekühen, Pinguinen, Delphinen und Walen) und Vergnügungspark. SeaWorld betreibt außerdem Aufzuchtprogramme, um gefährdete Arten vor dem Aussterben zu bewahren. SeaWorld beherbergt in seinen drei Aquarien insgesamt 20 Orcas. Fünf der 20 in den Parks gehaltenen Orcas sind noch Wildfänge aus den 1970er und den 1980er Jahren. Die Hauptattraktion des Parks ist die tägliche Liveshow mit den Orcas. Übernachtung in Orlando.

10.Tag Orlando – Kennedy Space Center – Fort Lauderdale/Miami Beach

Am Morgen besichtigen Sie das bekannte Kennedy Space Center, das Raumfahrtzentrum, von dem aus die Raumfähren ins All starten. Ein besonderes Erlebnis ist das Imax-Kino mit seinem Film „City in Space“, denn der dreidimensionale Film versucht, das Leben im All wiederzugeben. Am Nachmittag geht die Reise weiter entlang der Küste vorbei an Port St. Lucie, West Palm Beach und Fort Lauderdale nach Miami. Übernachtung in Fort Lauderdale Beach.

11.Tag Fort Lauderdale Beach - Key West

Genießen Sie den Tag am Strand oder besuchen Sie Fakultativ den Südlichsten Punkt Amerikas Key West. Beeindruckend ist die Fahrt über kleine Inseln und Brücken zum ehemaligen Piratenparadies Key West. Ein Highlight ist die 7 Miles Brücke, die sich majestätisch über den Golf von Mexiko mit einer Spannweite von 11 km präsentiert. Tagesziel ist das südlichste Städtchen Amerikas, Key West. Bekannt wurde die Stadt einst durch die Piraten, die hier ein ideales Versteck hatten und ihre Streifzüge von Key West aus starteten. Heute ist es ein Ort des Vergnügens für alle die vom Alltag abschalten möchten. Maler, Künstler und viele Prominente waren hier schon zu Besuch. Bei einem Rundgang geht es auch zum südlichsten Punkt Amerikas, den nur 90 Meilen von Kuba trennen. Auf der Rückreise werden Sie noch den berühmten Sonnenuntergang über den Atlantik erleben. Übernachtung in Fort Lauderdale Beach.

12.Tag Everglades und Stadtrundfahrt in Miami

Nach dem Frühstück geht die Reise in den Südwesten von Florida zum Everglades Nationalpark. Zunächst wird Ihnen bei einer Propellerbootsfahrt ein Teil der Weite des Parks, mit seinen vielen Vögeln und Alligatoren, vorgestellt. Je nach Wasserbedingungen kommen diese fast bis zum Boot, so dass die kleinen, aber sehr gefährlichen Reptilien gestreichelt werden könnten. Anschließend geht es zur Show, bei der wir Ihnen das bekannte Alligatoren Wrestling vorstellen. Am Nachmittage präsentieren wir Ihnen noch die Highlights von Miami. South Beach, mit seinem Art Deco Stil, Downtown, den Port of Miami und natürlich auch Coral Gables mit den vielen verschiedenen Villen. Vom einfachen bis zum multimillionärsmäßigen Lebensstil ist hier alles vorhanden. Abwechslungsreich sind auch die Architektur und der Baustil, den Sie hier auch an den Kanälen vorfinden. Den Venecian Pool und das Biltmore Hotel sehen Sie ebenfalls auf dieser Rundfahrt. Die Tour endet an der durch die Krimiserie „Miami Vice“ bekannt gewordenen Bayside, wo Sie sich im Foodcourt stärken oder die Freizeit genießen können. Fakultativ können Sie noch an einer unvergesslichen Bootstour zu den „Inseln der Reichen“ teilnehmen. Am Abend servieren wir Ihnen noch ein Abschiedsdinner. Übernachtung in Fort Lauderdale Beach.

13 Tag Rückflug nach Europa

Freizeit am Strand und anschließend Transfer zum Flughafen.

14.Tag Ankunft in Europa

und Ende einer außergewöhnlichen Reise.

*geringfügige Abweichungen des Programms sind aus organisatorischen Gründen möglich *

Leistungen im Preis enthalten:

  • Transfer Flughafen – Hotel in Atlanta mit lokalem Bus und Guide
  • Busrundreise im modernen, europäischen Reisebus laut Programm
  • deutschsprechende Reiseleitung während der Rundreise
  • 12 x Übernachtung (Standardzimmer) in Mittelklassehotels mit Dusche/WC/Bad, TV, Tel, Radio
  • 12 x Frühstück (landesüblich)
  • Welcome Dinner in Atlanta
  • Abschiedsdinner in Fort Lauderdale
  • halbtägige Stadtrundfahrt inkl. deutschspr. Guide (max. 4 Std.), New Orleans und Miami
  • Eintritt für den Bus in den Wakulla Springs und Everglades Nationalpark
  • Eintritte: Graceland (Mansion Audio Tour), USS-Alabama, Kennedy Space Center
  • Bootstour mit einem Raddampfer auf dem Mississippi
  • halbtägiger Ausflug in die Everglades inkl. Bootstour
  • Bootstour in den Wakulla Springs Nationalpark
  • Besuch am Battlefield in Vicksburg
  • ausführliches Informationspaket mit Reiseführer und Landkarte pro Buchung

Nicht im Preis enthalten:

  • Flüge ab/bis Europa (diese können Sie extra dazubuchen)
  • weitere Erhöhungen des Kerosinzuschlags/der Steuern (werden von der Airline erhoben)
  • empfohlene Trinkgelder (pro Tag/Person): Reiseleiter 4 $, Busfahrer 3 $, Zimmermädchen 1 $
  • alle als “optional”, “Möglichkeit”, “fakultativ” oder „bieten wir Ihnen“ bezeichneten Programmpunkte
  • Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • ESTA Antrag (gegen eine Gebühr von 14 USD stellen wir den Antrag gerne für Sie)

Beachten Sie bitte, dass Trinkgelder in USA absolut üblich sind und nur bedingt mit der Leistung des Servicepersonals zu tun hat, sondern dies vielmehr einen Teil des Einkommens darstellen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Fakultativ bieten wir folgende Ausflüge an:

  • Epcot Center inkl. Transfer und Eintrittskarte
  • Shopping und Seaworld inkl. Transfer
  • Universal Studios Eintritt inkl. Transfer
  • Bootstour in Miami zu den Inseln der “Reichen”
  • halbtägiger Ausflug zur „Way of Riches“ inkl. Eintritt zur Oak Alley- Plantage
  • Tagesausflug nach Key West (min 15 Personen)

Alle Ausflüge werden von fremden, örtlichen Leistungsträgern durchgeführt und unterliegen deren Bedingungen und Verfügbarkeit. Preis- und Programmänderungen vorbehalten.