Häufig gestellte Fragen unserer Kunden

Nicht überall können Sie den gewohnten Komfort und gewohnte Gepflogenheiten erwarten. So ist es in Nordamerika absolut üblich, dass z.B. Essen auch auf Plastikgeschirr mit Plastikbesteck serviert wird. Dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf die Qualität des Essens, sondern viel mehr rein hygienische Gründe. Aber wir sind sicher, dass Sie als viel gereister Gast manchen Gegebenheiten mit Toleranz entgegentreten werden.

  • Ist ein Personalausweis ausreichend oder benötige ich einen Reisepass?

    Die Einreise in die USA und Kanada ist nur mit Reisepass möglich! Ihr Reisepass muss mindestens für die Dauer des Aufenthaltes gültig sein!

  • Welche Einreisebestimmungen gibt es?

    Für die Einreise in die USA benötigen Sie als deutscher, österreichischer oder Schweizer Staatsbürger kein Visum (erst bei einem Aufenthalt ab 4 Wochen). Das Einreiseformular (ESTA) ist jedoch nötig und wird vorab im Internet ausgefüllt. Seit dem 30. September 2004 nehmen die Reisenden aus der EU bei ihrer Einreise in die Vereinigten Staaten am US Visit Programm teil. In der Vergangenheit haben nur Reisende am US-VISIT-Programm teilgenommen, die in die USA mit einem Visum einreisten. Zu den wenigen Ausnahmen gehören Reisende mit offiziellen bzw. diplomatischen Visa Kinder unter 14 Jahre und Personen über 79 Jahre. US-VISIT hat das Ziel, die Sicherheit für amerikanische Bürger und Besucher zu erhöhen und gleichzeitig rechtmäßige Reisen und Geschäfte zu erleichtern. Um die Identität der ausländischen Besucher zu überprüfen, werden an den Einreisestellen von allen Reisenden (auch nicht visapflichtige) die Abdrücke aller Finger gescannt und ein digitales Portraitfoto angefertigt. Dieses Verfahren dauert ungefähr 15 Sekunden und wird durchgeführt während Zoll- und Grenzschutzbeamte die Reisedokumente sichten und Fragen zum Aufenthalt des Besuchers in den USA stellen.

  • Wie lange sind die Flugzeiten?

    Flugzeiten aus Deutschland liegen zwischen 8 Stunden für die US–Ostküste (New York) und 11 Stunden für Flüge nach San Francisco/Los Angeles. Der Zeitunterschied zu New York/Miami beträgt -6 Stunden (zurück), zu San Francisco/Los Angeles -9 Stunden (zurück). Achtung, die Sommerzeitumstellung erfolgt in Amerika etwas später als in Europa.

  • Benötige ich eine Krankenversicherung?

    Eine Krankenversicherung ist grundsätzlich nicht vorgeschrieben, aber zu empfehlen. Als Tourist können Sie jeden beliebigen Arzt konsultieren. Sie werden au-tomatisch als Privatpatient behandelt. Das heißt: Das Honorar wird sofort in bar oder per Kreditkarte bezahlt. Die vorausgezahlten Beträge werden nach Beendigung des Aufenthalts mit Ihrer Reisekrankenversicherung verrechnet.

  • Sind Impfungen vorgeschrieben?

    Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben

  • Welche Währungen gibt es und wie kann ich bezahlen?

    In Nordamerika gibt es US-Dollar und Kanadische Dollar. Sie können bar oder mit Kreditkarte bezahlen. Achten Sie bitte beim Bezahlen mit Kreditkarte darauf, dass der Beleg mit dem Betrag übereinstimmt. Wir empfehlen für die ersten Ausgaben wie Trinkgelder, Getränkekäufe an Bord des Busses (Bier, Softdrinks, Kaffee/Tee) die Mitnahme von kleinen (1- und 5 –Dollar) USD-Noten. Der Verzehr im Bus wird in US-Dollar bezahlt. Die vor Ort angebotenen Fakultativausflüge müssen in bar beim Reiseleiter bezahlt werden. Bitte kalkulieren Sie diese Barbeträge mit ein. In den Geschäften und Restaurants können Sie selbstverständlich mit Ihrer Kreditkarte (Visa, Eurocard, und American Express) bezahlen oder auch Geld am Automaten holen. Dazu benötigen Sie Ihre PIN. Bitte beachten Sie, dass das Wechseln von Euro-Noten vor Ort sehr unüblich ist und dass Wechselstuben nur sehr selten zu finden sind.

    US-Dollar Münzen:
    Münzen

    Nicht so stark verbreitet wie in Deutschland ist die bargeldlose Zahlung mit der EC/Maestro-Karte an elektronischen Kassen. Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer EC-Karte nicht im Ausland bezahlen können, wenn kein Maestro Zeichen auf Ihrer Karte abgebildet ist sondern z.B. das Logo V-Pay.

  • Benötige ich eine Kreditkarte?

    Eine Kreditkarte ist nahezu unverzichtbar. In den USA werden fast alle Kreditkarten akzeptiert. Mit Kreditkarte und PIN-Nummer kann an Geldautomaten auch Bargeld abgehoben werden.

  • Welche Nebenkosten sollte ich einplanen?

    Falls die Halbpension nicht in den Leistungen inklusive ist, liegen die Ausgaben für Verpflegung pro Tag und pro Person bei ca. 30 Dollar, weitere persönliche Ausgaben sind nicht mitgerechnet. Vergessen Sie nicht Trinkgelder einzuplanen. Weitere Infos zu Trinkeldern finden Sie unter “Wieviel Trinkgeld sollte gegeben werden?“

  • Wieviel Trinkgeld sollte gegeben werden?

    Trinkgelder/Tip/Gratuity: Wer bekommt wieviel? Bitte beachten Sie, daß Trinkgelder in USA einen anderen Stellenwert als in Europa haben. Die Gabe eines Trinkgeldes hat nur bedingt mit der Leistung zu tun und wird in Nordamerika nicht als Belohnung für gute Leistung angesehen. Trinkgelder sind ein Teil des Einkommens und die Dienstleister haben einen Anspruch darauf. In den USA und in Kanada sind Bedienungsgelder in Hotel- und Restaurantrechnungen nicht im Preis inkludiert. Da Trinkgelder in beiden Ländern etwa 65% des Einkommens darstellen und diese als eine Selbstverständlichkeit gelten, sollten folgende Sätze als Faustregel berücksichtigt werden:

    • Restaurants, Bars, Taxis: 18% – 20% des Rechnungsbetrages als Trinkgeld.
    • Zimmermädchen/Stadtführer p.P./p.T. $ 1,–
    • Reiseleiter pro Tag/p.Person $ 4,–
    • Busfahrer pro Tag/p.Person $ 3,–
  • Wie hoch ist die Mehrwertsteuer bzw. wie hoch sind die Steuern in Nordamerika?

    In den USA werden ebenso wie bei uns Steuern (Tax) berechnet. In den Geschäften sind die Preise aber ohne diese Steuern ausgeschildert und werden erst an der Kasse dazugerechnet.

    Also Vorsicht: Sie müssen immer die Steuern zu den Preisen addieren. Die Tax ist in den Bundesstaaten verschieden, liegt aber meist zwischen 6 und 9 Prozent.

  • Gibt es Apotheken in USA?

    „Pharmacies“ finden Sie in den größeren Supermarktketten. Dort erhalten Sie verschreibungspflichtige Medikamente. Deutsche Rezepte werden nicht akzeptiert. Rezeptfreie Arzneien, wie Schmerztabletten oder Grippemittel bekommen Sie in Drugstores oder Supermärkten, oft zu deutlich geringeren Preisen als in Deutschland.

  • Kann ich meine Medikamente problemlos mitführen?

    Für eine Einreise in die USA sind spezifische Bestimmungen für die Einführung von Medikamenten zu beachten. Generell verlangen die Staaten bei Betäubungsmitteln, abhängig machenden Stoffen und starken Medikamenten ein Attest des Arztes, dass diese von der einreisenden Person benötigt werden. Darunter fallen verschreibungspflichtige Medikamente wie

    • Hustenmedizin
    • Antidepressiva
    • Beruhigungs- oder Schlafmittel

    Nicht verschreibungspflichtige Stoffe wie etwa Kopfschmerztabletten dürfen in Maßen mitgenommen werden.

    GANZ WICHTIG: Medikamente, die der Nachweispflicht durch ein ärztliches Attest unterliegen, dürfen nur gegen Vorlage eines Rezeptes oder einer schriftlichen Erklärung des behandelnden Arztes in die Staaten eingeführt werden. Beides muss dabei in englischer Sprache vorliegen. Zusätzlich muss der Beipackzettel vorgelegt werden. Darüber hinaus ist die reisende Person auch gegen Vorlage des Nachweises nur berechtigt, so viel Medizin mit in die USA zu nehmen, wie sie für ihren Aufenthalt benötigt.

    Medikamente im Handgepäck:

    Im Handgepäck dürfen Medikamente nur in dem Umfang mitgeführt werden, wie sie für die Dauer des Fluges bzw. im unmittelbaren Anschluss an den Flug benötigt werden. Sie dürfen in unbestimmter Menge mit ins Handgepäck genommen werden. Für flüssige Medikamente gelten dabei die gleichen Bestimmungen wie für andere Flüssigkeiten auch: Behälter, die ein Fassungsvermögen von 100ml überschreiten, sind im Handgepäck nicht zulässig. Außerdem müssen sie in dem vorgeschriebenen Plastikbeutel aufbewahrt werden, die ein Fassungsvermögen von 1 Liter nicht überschreiten darf. Besondere Aufmerksamkeit gilt auch Thrombosespritzen auf den Intercontinentalflügen wie in die USA oder Kanada.

    MEDIKAMENTE IM AUFGEGEBENEN GEPÄCK:

    Im aufgegebenen Gepäck kann die für den gesamten Aufenthalt in den USA benötigte Menge an Medizin mitgenommen werden. Wird während des Fluges kein Medikament benötigt, ist es deswegen am Sinnvollsten, Medizin im aufgegebenen Gepäck zu transportieren. Generell ist für Reisende, die auf spezielle Medikamente angewiesen sind, eine genaue Planung des Aufenthalts in den Staaten sinnvoll. In seltenen Fällen kann es passieren, dass Gepäckstücke nicht oder verspätet ankommen. Es ist ratsam, sich bereits vor Reiseantritt zu erkundigen, ob und wie man spezielle Medikamente auch in den USA bekommen kann

  • Was muss ich beim Telefonieren beachten?

    Um von Kanada/USA nach Europa zu telefonieren,wählen Sie von Nordamerika aus die 011, gefolgt von der 49 (Landesvorwahl von Deutschland), dann weiter ohne die 0 der Ortsvorwahl, und zuletzt wählen Sie die Nummer des Teilnehmers. Um von Deutschland nach USA/Kanada zu telefonieren, wählen Sie die Landesvorwahl für Amerika und Kanada 001, dann die Nummer des Teilnehmers.

    Handy:

    Um in USA mit Ihrem Handy telefonieren zu können benötigen Sie mindestens ein sogenanntes „Triband-Handy“.

  • Wie sind die Hotelzimmer ausgestattet?

    Alle Zimmer sind mit DU/WC/TV/TEL, teilweise auch mit Haarfön und Kaffeemaschine ausgestattet. Bitte achten Sie bei Hotels in denen der Kofferservice mit angeboten wird darauf, dass Ihr Gepäck leserlich beschriftet ist, da das Servicepersonal sonst Probleme bei der Zuordnung hat!

  • Welche Stromspannung gibt es?

    Die elektrischen Anlagen sind auf 110 Volt Wechselstrom eingerichtet, die Steckdosen für Anschlüsse mit 2 Flachpolen vorgesehen; am besten besorgen Sie sich also vor der Abreise einen Zwischenstecker bzw. umschaltbare Elektrogeräte.

  • Was kann ich mir unter der landestypischen Verpflegung vorstellen?

    Bei unseren Reisen haben wir zum großen Teil Frühstück im Programm. Dabei handelt es sich um Buffet-Frühstück oder erweitertes „Continental Breakfast“. Das Frühstück ist landesüblich. Es kann durchaus vorkommen, daß Ihr Frühstück manchmal mit Plastiktellern, -gabeln und -tassen serviert wird. Dies ist in den USA durchaus üblich, hat einen hygienischen Vorteil und stellt in keinster Weise eine Wertminderung dar. Das „Continental Breakfast“ besteht aus Cornflakes, Milch, Toast, Butter, Marmelade, Tee, Kaffee, Orangensaft, Donuts, Bagels, Obst.

  • Kann Wasser bedenkenlos getrunken werden?

    Das Wasser in den großen Hotels kann zwar ohne Bedenken getrunken werden, trotzdem würden wir davon abraten, da das Wasser oft stark gechlort wird und es deshalb nur bedingt schmeckt. In kleineren Hotels sollten Sie besonders darauf achten. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie Ihr Wasser in Supermärkten kaufen, denn da wird das Wasser aus frischen Quellen geliefert.

  • Darf ich überall rauchen?

    Rauchen ist im Flugzeug und in öffentlichen Gebäuden verboten. In einigen Restaurants gibt es abgetrennte Raucherzonen.

  • Sollte ich mein Gepäck abschliessen?

    TSASchlossDie TSA (Transportation Security Administration) überprüft die Gepäckstücke jedes Passagiers, bevor sie in ein Flugzeug verladen werden. Meistens wird das Gepäck elektronisch durchleuchtet, jedoch gibt es Ausnahmen, in denen Koffer von Hand durchsucht werden müssen.

    Deshalb hat die TSA mit einigen Firmen Schlösser entwickelt, die das Sicherheitspersonal mit einem speziellen Werkzeug öffnen kann. An dem Logo auf Ihrem Schloss erkennt das Sicherheitspersonal, dass es das Schloss öffnen kann und nicht aufbrechen muss.

    Sollte das Schloss von der TSA geöffnet worden sein, wird dies (ggf.) durch einen roten Ring am Bügel (wenn vorhanden) angezeigt.

    Die Gepäckstücke sollten also nur mit diesem speziellen Schloss, sogenannte „Travel Keys“ oder „TSA Schloss“ verschlossen werden. Für entstandene Schäden wird keine Haftung übernommen

  • Was und wieviel darf ich wieder in die EU einführen (Reisefreimenge)?

    Bitte informieren Sie sich aktuell immer auf der Seite des Zolls. Wir können für die Richtigkeit dieser Angaben keine Haftung übernehmen.

    • Erwachsene bei Flug- bzw. Seereisenden bis zu einem Warenwert von insgesamt 430 Euro
    • bei Reisenden unter 15 Jahren bis zu einem Warenwert von insgesamt 175 Euro